Gefiltert bei Wir machen mit Lösche Filter

Erfolgreiche Sammelaktion von „wir-machen-mit“ für Flüchtlinge in Bosnien

vom: 18. Januar 2021,   - Allgemein

In der letzten Woche rüttelte ein Zeitungsartikel mit Bildern von Alea Horst, die sie von ihrem Hilfseinsatz in Bihac, Bosnien, sendete, die Leser der Rhein-Lahn-Zeitung auf. Hunderte Flüchtlinge hängen bei winterlichen Temperaturen an der Grenze von Bosnien nach Kroatien fest. Wieder ist die europäische Gemeinschaft nicht in der Lage, sich über eine weitere Verteilung der Menschen dort zu einigen; die Menschen werden einerseits nicht über die Grenze gelassen, andererseits will Bosnien sie auch nicht auf Dauer behalten.Gleichzeitig fühlt sich niemand verpflichtet, sich um die Versorgung bzw. Gesundheit der Menschen zu kümmern.

Erfolgreiche Sammelaktion von „wir-machen-mit“ für ...


Refugees are Human

vom: 07. Dezember 2020,   - Allgemein, Moria

Refugees are Human – eindrucksvoller Clip mit geflüchteten Menschen auf Lesbos

Ein Link zu einem tollen Clip eines Filmemachers, dessen Projekt eine eindrucksvolle Ergänzung zu Anis Brief ist: Refugees are Human, heißt der Film, in dem geflüchtete Menschen selbst zu Wort kommen.

„Wir sind doch auch Menschen“, so schrieb auch Anis sinngemäß. Traurig, dass man an diese, so selbstverständliche Feststellung immer wieder erinnern muss.

Thomas Diehl

Refugees are Human


Geschlossene Lager

vom: 07. Dezember 2020,   - Allgemein, Moria

„Geschlossene Camps“ – das ist ein Ziel, das  im Zuge des letzten EU Migrationspakt entschieden worden ist. Jetzt seit ein paar Tagen sind mehr Pressemitteilungen raus. https://www.proasyl.de/news/nach-moria-ist-vor-moria-wie-die-eu-ihre-versprechen-bricht/ Pro Asyl zum Beispiel hat schon seit Wochen eine Kampagne dagegen.

Geschlossene Lager


„Offener Brief“ von Anis

vom: 27. November 2020,   - Allgemein

Dies ist ein „offener Brief“ von Anis, 17 Jahre alt, aus Afghanistan.

Mein Name ist Anis, ich bin aus Afghanistan. - Ein sehr schönes Land mit netten Leuten, die schon seit Jahren versuchen, ein gutes Leben und eine sichere Umgebung für ihre Kinder zu schaffen. Aber leider hat der Krieg dies verhindert. Ich wollte mein Land nicht verlassen, denn Afghanistan ist mein Land, meine Heimat, meine Hoffnung. Aber leider ist das Leben in Afghanistan wirklich schwierig, weil es einen Krieg gibt und viele schlechte Menschen, die alle töten. Sie töten Männer, schwangere Frauen, Kinder, unschuldige Menschen und sogar neugeborene Babys.

„Offener Brief“ von Anis


Kalender und Masken

vom: 27. November 2020,   - Allgemein, Moria

Die Organisationen „Wir machen mit“ aus Katzenelnbogen und der Willkommenskreis Diez planen gemeinsame Projekte zur Unterstützung der Menschen in Moria. Um Spendengelder zu generieren wurde ein Kalender entworfen. Unter dem Titel „Hoffnung für Moria“ werden wunderschöne Bilder von Kindern aus Moria gezeigt. Fotografin Alea Horst legt großen Wert darauf, dass Menschen trotz der schrecklichen Zustände würdevoll portraitiert werden. Außerdem gibt es im Innenteil monatlich ein Rezept von Geflüchteten. Des Weiteren wurden Behelfsmasken genäht, die nun verkauft werden. Die Einnahmen gehen direkt nach Moria in das Projekt „Wave Of Hope“

Kalender und Masken